alles aktuelle unter News

Unberechenbare Korallenriffe des Anthropozäns

Korallenriffe, die vom Menschen beeinflusst sind, reagieren unvorhersehbar auf Umweltstress. Das fand ein internationales Team von Riffforschern unter der Leitung des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) heraus. Die Wissenschaftler untersuchten umfassende Datensätze aus über 60 Riffstandorten im Südpazifik. Für den Erhalt und das Management von Korallenriffen sind die Ergebnisse ihrer neuen Studie von grundlegender Bedeutung.
Physikalische Stressfaktoren, die mit dem Klimawandel einhergehen, wie häufige und starke Stürme oder die Erwärmung der Ozeane, können Korallenriffen extrem zusetzen und sie gravierend verändern. Anhand modellbasierter Berechnungen sagen Wissenschaftler voraus, wie sich die Riffe nach derartigen Ereignissen entwickeln werden. Empfehlungen für das Management von Riffen basieren auf solchen Erkenntnissen.
weiter lesen:

aquatil ist Gründungsmitglied


aquatil ist eines der 76 Gründungsmitglieder der #EU4Ocean-Plattform. Diese Mitglieder bilden die Grundlage der #EU4Ocean-Plattform – der Drehscheibe für Organisationen und Initiativen, die sich zusammenschließen, zusammenarbeiten und ihre Bemühungen um die Alphabetisierung der Ozeane mobilisieren.

weiter lesen:



Riesiges Korallenriff im Great Barrier Reef entdeck

Höher als das Empire State Building und die Petronas Towers: Australische Wissenschaftler entdecken bei der Vermessung des Meeresbodens vor der Küste von Cape York ein 500 Meter hohes und 1,5 Kilometer breites Korallenriff – Das letzte Mal, dass ein Riff solchen Ausmaßes entdeckt wurde, ist 120 Jahre her
weiter lesen:





Schreibe einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.