akademische Partner

Universitäten, Organisationen und Wissenschaftler, die mit aquatil zusammenarbeiten oder die Arbeit von aquatil unterstützen, um Wissenschaft und Forschung, die Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie den Umwelt-, Natur- und Klimaschutz in Flüssen, Seen, Meeren und Ozeanen und die Nachhaltigkeit zu fördern.

Die Wissenschaftliche Tauchgruppe der Universität Stuttgart (WiTUS) ist neben dem Scientific Diving Center an der Technische Universität Bergakademie Freiberg (Sachsen) die einzige universitäre Einrichtung in Deutschland, die Studierende unterschiedlicher Studiengänge im Bereich des wissenschaftlichen Tauchens nach den Standards des Welttauchsportverbandes CMAS (Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques) ausbildet. Ein wesentlicher Teil der wissenschaftlichen Arbeiten von WiTUS konzentriert sich auf lentische (strömungsarme) Süßwassersysteme und dabei auf die Erfassung von Organismen mittels engagierter Sporttaucher als Citizen Science-Projekt.

Doz. Dr. Michael Stachowitsch received his BSc degree at the University of Pittsburgh and is currently a senior lecturer and researcher at the University of Vienna. Michael teaches courses in marine pollution, management of endangered marine species, scientific publication for biologists, and has held extensive sea turtle conservation and coral reef field courses. His research interests include the North Adriatic Sea, benthic communities, oxygen depletion, hermit crab symbioses as well as contributions to sea turtle and coral reef science. Michael is Austria’s long-term representative at the Scientific Committee of the International Whaling Commission (IWC) and also serves as the Austrian alternate commissioner there. Beyond numerous research publications, he has authored the books “The Invertebrates: An Illustrated Glossary” (John Wiley & Sons) and “The Beachcomber’s Guide to Marine debris” (Springer). Michael is also a book review editor (“Marine Ecology”), an accomplished scientific English copyeditor, and a translator. He was recently awarded the “Hans & Lotte Hass Preis für Meeresschutz”.